14. März 2012

Aktuelles

JUDA- Hurraa!
Wir haben es geschafft! Masiya Kumama!
Unser Projekt "Tomaten aus Kasangulu" hat die Landesjugendkammer in Dresden überzeugt: Wir erhalten den Jugenddankopfer 2012 Sonderzweck für unser Vorhaben in der DR Kongo! 

Hier die offizielle Pressemitteilung lesen!

Seit August 2011 läuft unser Projekt "Tomaten aus Kasangulu" mit dem ersten Tomatentransporter in Kinshasa, der Hauptstadt der Demokratischen Republik Kongo, im Westen des mittleren Afrikas.

Im Projekt geht es um den Aufbau einer Gemüsefarm mit landwirtschaftlicher Ausbildung für ehemalige Kindersoldaten, Waisen und alleinstehenden Müttern zur Sicherung des eigenen und gemeinen Lebensunterhalts und auch zur Herstellung einer gesunden und kreativen Gesellschaft.
Nach Bürgerkrieg und Armut sind besonders die Jugendlichen des Landes orientierungslos und suchen eine Absicherung ihres Lebensunterhalts durch geregelte Arbeit & Gemeinschaft.


Nun liegt eine ganze Menge Arbeit und Aufregung hinter uns ABER auch VOR uns.
Wir freuen uns auf kommende Veranstaltungen, Einladungen und über die Chance, unser Projekt zu verwirklichen. Seid dabei und unterstützt uns auch über eure Spende direkt! Mitmachen!


Vielen, vielen Dank unserem Präsentationsteam in Dresden!!!

vlnr: Bernard Sibiude, Dr. Dinanga Cingoma und Bianca Jaehn